Das besondere Seminar 2015

Das besondere Seminar 2015 fand vom 30.04.2015 bis 03.05.2015 während der Niedersächsischen Amateurtheatertage 2015 auf der Insel Baltrum statt:

 

 

"Weniger ist mehr? Nein! Mehr ist mehr! - Die Erschaffung meiner eigenen Kunstfigur"

 

  • Das Seminar wird von der erfahrenen Schauspielerin und Schauspielpädagogin Sabine von Rothkirch geleitet.
  • Es werden Teilnehmer ab 18 Jahren aus ganz Niedersachsen mit mehrjähriger Spielerfahrung gesucht.
  • Das Seminar endet mit einer Präsentation vor Publikum.

 

Beschreibung

Egal, ob in der Stadt, auf dem Land, zu Wasser oder in der Luft. Das Wesen eines Menschen hat unendlich viele Seiten. „10 Frauen möchte ich sein!“ (Georgette Dee) – oder doch wenigstens zwei Persönlichkeiten. Denn „Zwei Seelen wohnen, ach! in meiner Brust...“ (J.W.v.Goethe).

 

Wer bin ich wirklich? Und wenn ja, wie viele? Die Wahrheit ist: „Eigentlich bin ich ganz anders, nur komme ich so selten dazu.“ (Ödön von Horwarth)

 

In dem Seminar machen sich die Teilnehmer gemeinsam mit der Referentin auf eine Suche, nämlich die spannende Suche nach ihrem inneren und äußeren Alter Ego. Sie unterstützen, kreieren und entdecken ihre individuelle Kunstfigur mit eigenem Charakter, Verhalten, Sprache, Aussehen – eigener Biographie.

 

Das Angebot richtet sich an ca. 12 erwachsene Spieler mit Spielerfahrung. Mit dem „Besonderen Seminar“ soll diesmal ein Schwerpunkt auf die Rollenfindung gesetzt werden. Hierfür werden Techniken gelehrt, die für die Erschaffung und Darstellung jeder Bühnenfigur anwendbar und somit nachhaltig nutzbar sind.

 
Die Referentin

Der Workshop wird geleitet von Sabine von Rothkirch, Diplom-Schauspielerin und Schauspielpädagogin. Sie absolvierte ihr Schauspielstudium in Perugia/Italien 1991-92 und am Hamburgischen Schauspielstudio, Hildburg Frese 1993-96. Es folgten Weiterbildungen bei Geraldine Baron, Walter Lott, Lena Lessing und Stephanie Baak.

 

Engagements in Lübeck, Hamburg, Hanau, Berlin und Meran sowie Tourneetheater in Norddeutschland, mit dem Ensemble Tityre folgten. Eigene Liederabende und Lesungen, bundesweit. Eigene Solo Comedy-Figur, Anita Speck. Solo Theater-Tour mit einem Stück über Else Lasker-Schüler ab April 2014. Schauspiel Coaching für Theatergruppen und Unterrichten von Schauspiel und Tanz an Schulen in Delmenhorst, Ganderkesee, Rostrup und Oldenburg. Regie an der Waldorfschule Oldenburg im Februar 2014.Seit 2014 ist Sabine von Rothkirch als Referentin für den Amateurtheaterband Niedersachsen tätig.

 
Erschaffung meiner Kunstfigur

Theaterspielen bedeutet eine Begegnung mit sich selbst, auch dem Fremden in uns selbst und im Gegenüber. In unserer Rollenarbeit im Theater oder Film erfahren wir die Auseinandersetzung mit einer Bühnenfigur (Rollenanalyse, Rollenprofil, Improvisationen, Erleben und Darstellen bis zur Fixierung der gefundenen Spielvorgänge und Haltungen). In den meisten Fällen sind Texte und Ablauf des Stückes weitestgehend fixiert. Wir bekommen die Aufgabe, in andere Rollen als die, die man im Leben innehat, zu schlüpfen und mit den unzähligen Facetten der eigenen Identität zu spielen.

 

Für die Erschaffung unserer Kunstfigur haben wir nun neben der Rollenarbeit im klassischen Sinne die eine große Freiheit: wir dürfen sie individuell und ganz nach unserer sprachlichen und darstellerischen Idee und Möglichkeit zum Leben erwecken. Wir kreieren nicht nur unsere eigene Rollenbiographie, wir schreiben auch die Geschichte (Vergangenheit, Gegenwart, Zukunft) um unsere Figur herum und uns selbst auf den Leib. Dabei gibt es zwei Möglichkeiten, sich in eine Rolle hinein zu fühlen: von innen nach außen(Phantasie, Emotionen) oder von außen nach innen(Haltung, Bewegung, Sprache, Kleidung).

 

Das Ziel jedes Spielens ist, mit Überzeugungskraft und Phantasie Glaubwürdigkeit zu vermitteln, um den Zuschauer zu berühren. Denn: „Das Leben ist wie eine Rolle im Theater. Es kommt nicht darauf an, dass lange, sondern dass gut gespielt wird.“ (Seneca. 4Jh vor Chr.)

 

Bewerbungsschluss

war der 15.04.2015 (Datum des Poststempels)

 

Termin

Donnerstag, den 30.04.2015 ca. 18:00 Uhr bis Sonntag, den 03.05.2015 ca. 13:00 Uhr

 

Ort

Seminardurchführung sowie Unterbringung der Teilnehmer in Hotels bzw. Pensionszimmern erfolgt auf der Insel Baltrum.

 

Kosten

Seminargebühren sowie die Kosten für Verpflegung und Unterbringung übernimmt der Amateurtheaterverband. Die Teilnehmer tragen lediglich die Kosten für Zuschläge, falls ein Einzelzimmer gewünscht wird, sowie für die An- und Abreise.

 

Veranstalter

Amateurtheaterverband Niedersachsen e.V. - Geschäftsstelle - Ines Paetzoldt

Ulmengarten 15 | 27749 Delmenhorst

Tel: 042 21 / 91 65 78

E-Mail:

 

Teilnahmevoraussetzungen

 

Das Seminar richtet sich an Spielerinnen und Spieler ab 18 Jahren, deren Bühnen Mitglied im Amateurtheaterverband Niedersachsen sind. Vorausgesetzt wird mehrjährige Spielpraxis.

Die Bewerbung muss neben den Kontaktdaten und der Altersangabe folgende Informationen enthalten:

➔ Beschreibung der Spielerfahrung (Gruppe, Probenfrequenz, Bühnenerfahrung)

➔ Auftritte vor Publikum (bitte ein Foto beifügen)

➔ ggfs. Besuch von Schauspiel-Seminaren

 

Die Bewerber wurden vom Amateurtheaterverband Niedersachsen e.V. ausgewählt und benachrichtigt. Der Rechtsweg ist augeschlossen.

 

Flyer zum Download (280 KB)

 

Förderung

Möglich gemacht wird dieses Seminar durch die Förderung des Niedersächsischen

Ministeriums für Wissenschaft und Kultur.